Inspire Courage: Epische Schlacht

Und wenn’s beschlossen ist da droben, daß unser Reich versink’ in Nacht, –
Noch einmal soll die Welt erproben der drei Völker Macht:
Soll nicht mehr kluges Wort erschallen, nicht feine Sitte mehr bestehn,
So laßt uns stolz und herrlich fallen, nicht tatenlos in Schmach vergehn.

Zieht einst ein Tag die Schuld der Ahnen, die eigne Schuld vors Weltgericht:
Ihr seid die Schergen, ihr Monster und Dämonen, doch die Richter nicht!
Wir beugen uns den Schicksalsmächten: sie strafen furchtbar und gerecht:
Ihr aber seid, mit uns zu rechten, kein ebenbürtiges Geschlecht!

Schon einmal ward so stolz gerungen von Elfen, Zwergen, Mensch, kühn im Tod:
Ein zweiter Kampf auch dieser Völker, sei unsern Feinden angedroht:
Gar schrecklich ist die alte Plage doch nicht mit Angst sie unsere Herzen füllt,
Wenn an dem letzten dieser Tage der, Schlachtruf dreier Völker brüllt.

Wir stiegen auf in Kampfgewittern, der Heldentod ist unser Recht:
Die Erde soll im Kern erzittern, wann fällt ihr tapferstes Geschlecht:
Brach Myth Drannor einst zusammen, böse Armeen es in die Knie Zwang,
So mögen die Höllen stehn in Flammen, wir werden sein ihr Untergang!

Ursprünglich aus dem Niebelungenlied und nur leicht abgewandelt. Lässt sich prima anpassen oder auch nur in Teilen verwenden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar